Schwingboden HOCH Wearmax Sport Pro

Das Sportbodensystem „Hoch Wearmax Sport“ ist ein flächenelastischer Sportbodensystem mit Unterkonstruktion - Schwingboden - gemäß ÖNORM B 2608, B 3000, B 2218. und nach Anforderung des ÖISS, österr. Institut für Sporttechnologie Stand 08/2005 und EN 14904:2006, der Europäischen Norm für Sportböden – Mehrzweck-Sporthallenböden – Anforderungen. Vom Institut für Sporttechnologie begutachtet und geprüft (IST Prüfbericht). Entspricht den derzeit gültigen Richtlinien des ÖISS und Önormen.

Schwingboden mit vor Ort aufgebrachter Versiegelung

Hoch Wearmax Massiv-Sportbodenbelag mit vor Ort aufgebrachter Oberflächenversiegelung unterscheidet sich in vielen Eigenschaften gegenüber herkömmlichen werksseitig versiegelten Schwing-Böden.

  • Elastikpad 80/80/10 mm, Raumgewicht ca. 330 kg/m³, im Achsabstand von 50 cm gerade zu den Wänden verlegt
  • Darauf mit zweiteiligen Schwingträger 4000/70/45 mm mit Abstandhalter in Form von Holzwerkstoff-Plättchen parallel zueinander verlegt.
  • Schwingboden-Verteilerlattung aus ausgesuchten, künstlich getrockneten Fichtenbrettern 1000/100/15 mm mit 25 bis 30 mm Fuge auf Schwingträger pro Polster zweimal Nageln und mit einem Abstand von ca. 2-5 mm in Querlage mit wechselndem Stoß verlegen.
  • Oberboden als Massiv-Stabparkett 22 mm dick aus Eiche auf vorhandenen Unterboden gerade zu den Wänden genagelt, fischgrätartig verlegt. Sortierung: natur ; Stabgröße: 360x60 mm

 

  1. Dampfsperre / Isolierung gegen aufsteigende Feuchtigkeit (bauseits vorhanden)
  2. HOCH Wearmax Sport
    • Schwingträger mit Elastikauflager im Abstand von 50 cm (Mitte - Mitte) verlegt
    • Wärmedämmung (bauseits bei Bedarf)
    • Schwingverteilungsbretter mit wechselndem Stoß
  3. Oberbelag: Stabparkett (Massivholz)

Konstruktionsgesamthöhe = ca. 93 mm

Nach ÖISS Richtlinien Ausg. 10 / 2005 und EN 14904 geprüft

  • Kraftabbau: 59,8 %
  • vertikale Standardverformung: 2,6 mm
  • Ballreflexion: 92,2 %
  • Durchbiegungsmulde W500: 16,1 %
  • Belastbarkeit (ohne Schädigung): 1500 N
  • Gleittreibungswert: 0,43
  • Oberbelag Massivstabparkett: 22,0 mm
  • Brand- und Qualmverhalten: C fl / s1
  • Konstruktionshöhe ohne Wärmedämmung: ca. 93 mm
  • Konstrukionshöhe mit Fußbodenheizung: ca. 190 mm
  • Turnhallenleiste mit Elastikdichtung: 70 x 28 mm
  • Entspricht den derzeit gültigen Richtlinien des ÖISS und Önorm B 2608
  • Abrieb nach Taber ÖNORM - EN 438 Teil 2 Ergebnis: 1.450 Umdrehungen (45 % über dem höchsten Wert derEN) Lt. En 438 geben Werte bis 1.000 Umdrehungen die höchste Kennzahl (4)!
  • Ritzprüfung lt. ÖNORM A 1605-12 und EN 438-2 Ergebnis: > 2,0 N Lt. En 438-1 geben Werte bis > 2,0 N die Kennzahl 3 (von 4 = 3,0 N)
  • Gleitreibbeiwert DIN 18032/Teil 2 Ergebnis: 0,5 N = R 11
  • Rutschsicherheitsklasse geprüft in Anlehnung DIN 51130 Ergebnis: 0,41 = R 11
  • Chemikalienbeständigkeit ÖNORM A 1605-12 / 24 Std. Testergebnis: keine Veränderung der WEARMAX Oberfläche nach 24 Std. auf gängige Chemikalien. Hervorzuheben ist Beständigkeit gegen Desinfektionsmittel!
  • Stuhlrolleneignung nach EN 425 Ergebnis: 50.000 Umdrehungen keine Beeinträchtigung der Oberfläche! (100 % über dem höchsten Wert der EN)
  • Sehr Stabile Konstruktion durch geringe Auflagerabstände
  • Zusätzlich auf die Belastbarkeit mit 7500N geprüft.
  • Stoßabsorption SAm 45
  • pflegebewusst
  • jahrzehntelange Lebensdauer und hohe Wirtschaftlichkeit
  • Schnelle und einfache Installation durch wenige verschiedene Elemente und hohen Grad der Vorfertigung im Werk
  • Unebenheiten des Parkettes werden planeben geschliffen - egalisiert
  • Kommt zu keinen Längskantenschüsselungen wie bei Fertigstab da diese teilw. nur 7 % Holzfeuchte aufweisen
  • Spielfeldmarkierung abriebfest unter der letzten Lackierung
  • Lasierende Flächenmarkierung am Rohboden möglich
  • ein österreichisches Produkt
  • Variable Aufbauhöhe
  • multifunktionale Einsetzbarkeit
  • Geeignet für Fußbodenheizungen, für alle Rollsportarten

Schwingboden Steirer Sport 400

Flächenelastischer Sportboden mit Unterkonstruktion - Schwingboden -  lt. ÖNORM B 2608, B 3000, B 2218. und nach Anforderung des ÖISS, österr. Institut für Sporttechnologie bestehend aus einer elastischen Konstruktion. Vom Österreichischen Institut für Sporttechnologie begutachtet und geprüft (OFI Prüfbericht Nr.: 306.384-2 vom 24.08.2006). Entspricht den derzeit gültigen Richtlinien des ÖISS und Önormen.

Nachgiebiger, biegesteifer Boden, der bei punktförmiger Belastung an der Oberfläche eine großflächige Verformungsmulde bildet, die die Größe der unmittelbar belasteten Fläche erheblich überschreitet.

  1. Dampfsperre / Isolierung gegen aufsteigende Feuchtigkeit (bauseits vorhanden)
  2. Steierer Sport 400
    • Elastikelemente im Abstand von 40 cm (Mitte-Mitte) verlegt
    • Wärmedämmung (bauseits vorhanden)
    • Schwingverteilungsbretter mit wechselndem Stoß
  3. Oberbelag: 2-Schicht Parkett, Eiche

Nach ÖISS Richtlinien Ausg. 10 / 2005 geprüft.

  • Kraftabbau: 60,1 %
  • vertikale Standardverformung: 2,7 mm
  • Ballreflexion: 93,3 %
  • Durchbiegungsmulde: 16,9
  • Belastbarkeit (ohne Schädigung): 1500 N
  • Gleittreibungswert: 0,45
  • Oberbelag Bilaflor 500: 12,5 mm
  • Brand- und Qualmverhalten: B 1 / Q 1
  • Konstruktionshöhe ohne Wärmedämmung: ca. 97 mm
  • Konstrukionshöhe mit Fußbodenheizung: ca. 200 mm
  • Turnhallenleiste mit Elastikdichtung: 70 x 32 mm
  • Oberbelag: 2-Schicht Parkett Bilaflor 500 – 5,5 mm Nutzschicht, Stärke 12,5 mm mit bereits fertiger 6-maliger Oberflächenversiegelung.
  • Entspricht den derzeit gültigen Richtlinien des ÖISS
  • Sehr Stabile Konstruktion durch geringe Auflagerabstände
  • Klimatisch empfindlich und pflegebewust
  • jahrzehntelange Lebensdauer und hohe Wirtschaftlichkeit
  • Schnelle und einfache Installation durch wenige verschiedene Elemente und hohen Grad der Vorfertigung im Werk
  • ein österreichisches Produkt
  • Variable Aufbauhöhe
  • multifunktionale Einsetzbarkeit
  • Geeignet für Fußbodenheizungen

Schwingboden HOCH Sport 2009 Holz E

Schwingboden Verlegung    Fertiger Schwingboden mit Werbung 

Schwingboden Folder - HOCH Sport 2009 Holz EFlächenelastischer Schwingboden mit Unterkonstruktion lt. ÖNORM B 2608, B 3000, B 2218. und nach Anforderung des ÖISS, österr. Institut für Sporttechnologie bestehend aus einer elastischen Konstruktion. Vom IST Institut für Sporttechnologie begutachtet und geprüft. Entspricht den derzeit gültigen Richtlinien des ÖISS und Önormen sowie der EN 14904.

Oberbelag des Schwingbodens

Massiv-Sportbodenbelag, Eiche, natur – 10,0 mm Nutzschicht, Stärke 22,0 mm mit vor Ort oder werkseitiger Oberflächenversiegelung. Geeignet für alle Rollsportarten

  1. Dampfsperre / Isolierung gegen aufsteigende Feuchtigkeit (bauseits vorhanden)
  2. HOCH Sport 2009 Holz E
    • Schwingträger mit Elastikauflager im Abstand von 50 cm (Mitte - Mitte) verlegt
    • Wärmedämmung (bauseits bei Bedarf)
    • Schwingverteilungsbretter mit wechselndem Stoß
  3. Oberbelag: Stabparkett (Massivholz)

Konstruktionsgesamthöhe = ca. 97 mm

  • Kraftabbau: 63,0%
  • vertikale Standardverformung: 2,6 mm
  • Ballreflexion: 91,5 %
  • Durchbiegungsmulde W500: 19,6%
  • Belastbarkeit (ohne Schädigung): 15 00 N
  • Oberbelag Massivstabparkett: 22,0 mm
  • Brand- und Qualmverhalten: C fl / s1
  • Konstruktionshöhe ohne Wärmedämmung: ca. 97 mm
  • Konstrukionshöhe mit Fußbodenheizung: ca. 190 mm
  • Turnhallenleiste mit Elastikdichtung: 70 x 28 mm
  • Entspricht den derzeit gültigen Richtlinien des ÖISS
  • Sehr Stabile Konstruktion durch geringe Auflagerabstände
  • Klimatisch empfindlich und pflegebewust
  • jahrzehntelange Lebensdauer und hohe Wirtschaftlichkeit
  • Schnelle und einfache Installation durch wenige verschiedene Elemente und hohen Grad der Vorfertigung im Werk
  • ein österreichisches Produkt
  • Variable Aufbauhöhe
  • multifunktionale Einsetzbarkeit
  • Geeignet für Fußbodenheizungen

Holzarten-Überblick für Schwingböden

Schwingboden Eiche rustikal

 

Schwingboden in Eiche natur 

 

Schwingboden Eiche struktur

 

Schwingboden Holzart Esche natur 

Referenzschreiben

Referenzschreiben Schwingboden-Verlegung